Spirit, lebe deinen Traum
  Meine Gedichte
 
"

 

Hier wirst du nach und nach von mir selbstverfasste Gedichte finden :-)

 

Achtung ! Meine Gedichte dürfen nur übernommen werden, wenn ihr auf eurer Seite einen Link zu dieser Seite habt ( der auf mich als Verfasser hinweisen muss ! ) oder zu jedem Gedicht meinen Namen als Verfasser angebt ( wer meinen Namen zu diesem Zweck wissen möchte, der schickt mir eine mail an Morganafexe @ web.de, ohne Leerzeichen, nicht über Outlook !


ein Bild

 

 Worte an den geliebten Partner

 

zarte Hände überall
einfach fühlen
freier Fall

schöne Lippen
teilen sich -
du lächelst

deine Zunge
auf mir, in mir
lecker schmecken
weckt die Gier

leises Seufzen deinerseits

meine samtig weichen Haare
fließen über dich;
sie kitzeln wohl ein wenig -

träge flattern Augenlider
Lippen streicheln meine Haut

ich fühle mich geborgen


dein Blick trifft den meinen
erst verschmelzen unsere Augen
dann unsere Seelen
schlussendlich unsere Körper

wir sind EINS

ich liebe dich !!!


ein Bild

 

 Schmelzpunkt

ein Augenblick,
Sonnenstrahlen gleich,
erwärmt
deine Seele

behutsam
öffnet sich
dein ich,
um langsam
das Meine
zu umarmen

zart
wie Schmetterlingsflügel
berühren sich
unsere tiefsten
Gedanken

frei
ohne Worte
ohne Schranken

gleiten sie
tief hinab
auf den Grund
unseres Selbst

um dort
die Gewissheit
zu erlangen
nie wieder
allein zu sein

steigen dann
empor
schaumgekrönt
durch
die Labsal
des Wissens:


EINS

ein Bild

 Realisten

Mit den Augen eines Realisten wirst du nie lilafarbene Wiesen sehen.
Mit den Augen eines Realisten wirst du nie Gras wachsen sehen.
Mit den Augen eines Realisten wirst du nie Pflanzen wandern sehen.
Denn die Augen eines Realisten vermögen nur zu sehen, was greifbar ist.

Mit den Ohren eines Realisten wirst du nie die Bäume wispern hören.
Mit den Ohren eines Realisten wirst du nie die Blumen lachen hören.
Mit den Ohren eines Realisten wirst du nie die Waldwesen sprechen hören.
Denn die Ohren eines Realisten vermögen nur zu hören, was für sie vorstellbar ist.

Mit dem Mund eines Realisten wirst du nie Wundersames erzählen.
Mit dem Mund eines Realisten wirst du nie Zauberhaftes berichten.
Mit dem Mund eines Realisten wirst du nie Aphrodisiaka schmecken.
Denn der Mund eines Realisten lässt nur hinein oder heraus, was bodenständig ist.

Mit den Füßen eines Realisten wirst du nie in das Traumreich gelangen.
Die Sinne eines Realisten versperren dir die Möglichkeit, die Ziele eines Träumers zu verstehen.
Das Herz eines Realisten bleibt unweigerlich unberührter als das eines Träumers.

Wenn ich nun all das bedenke, dann frage ich mich, was für Memschen sind Realisten ?
Durchschauen sie mit ihrer Realität Schein und Sein ?
Oder versperren sie sich durch ihr Realistendenken nicht vielmehr die schönsten Seiten des Lebens ?

Ich selbst bekenne:
Ich war schon immer ein Träumer !!!
Ich liebe es, ein Träumer zu sein !!!
Ich werde immer Träumer bleiben.....
Das sehe ich ganz realistisch...*lol*


ein Bild

  Erwachen ?

Weite Felder der Hoffnung
überfluten mein Herz,
mein Denken,
mein Fühlen,
mein Handeln -

Düstere Wälder der Verzweiflung
schwinden in Bruchteilen
der erlebten Gefühlsmomente ...

Das Leben, nein,
auch das ERLEBEN
erfährt eine neue Dimension
meines Bewußtseins -
oder ... -
wieder nur des Scheins ?!

Meine Augen
schauen träumend
in des Himmels
abendlichen Abschied

doch nehmen sie kaum
den zarten Wolkenschleier wahr

stattdessen
ergötzen sie sich
an den blutroten Strahlen
der untergehenden Sonne

mich durchflutet ein Gefühl
reiner Wonne - es währt nicht lang
mir wird wieder bang ...

Zu der Szenerie
gehören Bäume,
deren Äste
noch unbelaubt sind -
doch ragen sie
seit jeher in die die erstrebenswerte Höhe ...

zeigen mir
die Weite des Seins
des MÖGLICHSEINS !!!

eröffnen mir
zum wiederholten Male
den Handlungsfreiraum
welchen ich habe ...

nun definiere ich neu

mit der gleichen Scheu
wie damals ...

werde ich es
erneut
schaffen ?!
wird es gelingen -
mir diesmal Glück und Zufriedenheit bringen ?!

Oder
wieder eine
Sackgasse
und keinerlei
ENTRINNEN ?!

Wird es mir geben
wonach ich so sehr dürste
Wird es- auf Dauer- mein Verlangen stillen
Kann ich
all das
vereinbaren
mit meinem wahren, echten Willen

Oder
ist all das
pure Träumerei -
und mit einem Wimpernschlag
ist alles Schöne wieder vorbei

........

Gib mir Antwort,
du interessierter Leser !!!
Zeige mir den Weg deines Denkens !!!
Lass mich dein Gefühlsleben
kennenlernen und einschätzen !!!
Meine Dankbarkeit wird dich
für immer warm umgeben ...
ein ganzes Leben !!!


ein Bild

 Alles Quatsch, oder ?!

Ich laufe durch die Blumenwiesen,
weil sie so grün und saftig spriessen,
ich träller juchzend laut ein Lied -
mit einem extra schnellen Beat

Ich baue mir ein Nest aus Gras
und kuschle mich hinein
und dann träum ich erstmal was
es wird schon crazy sein

Im Traum, da fliegt ein Schmetterling
den nie ein Sammler fing,
denn er war so riesengross,
dass er am Monde hing

Und dann taucht auf ein schöner Wal
doch plötzlich und mit einem Mal
reisst er auf sein Maul (-> alle Zähne faul)
und säuft an Wasser ganz verqueer
alle Ozeane leer ...

Als sei das alles nicht genug
steh' ich plötzlich auf 'nem Schiff
als Gallionsfigur am Bug
und wir laufen auf ein Riff

Jetzt sollt das Träumen besser enden
und sich so mein Schicksal wenden
denn bleich am Meeresgrunde liegen
ist wohl keine Art zu siegen ...

So schlag ich meine Augen auf
in meinem Nest aus Gras,
ich mach gleich noch 'nen Dauerlauf -
ich hoff', du hattest Spass


ein Bild

~*~ Gedicht der Farben ~*~

 

Ich nehme einen Tropfen blau
mit der Pipette auf
während ich in deine Augen schau
erkenn' ich deine Seele
die blau ist wie der Ozean
mit ebensoviel Tiefen


Ich nehme einen Tropfen grün
mit der Pipette auf
während ich auf deine Ohren schau
erkenne ich dein Denken
das grün ist wie die Hoffnung
mit ebensoviel Glauben


Ich nehme einen Tropfen rot
mit der Pipette auf
während ich auf deinen Mund schau
erkenne ich deine Worte
die rot sind wie die Liebe
mit ebensoviel Gefühl


Ich sehe dich in Farben
mal schwarz,
mal violett,
ich möchte dich berühren


Ich nehme einen Tropfen braun
mit der Pipette auf
den geb ich an deine Füsse
auf dass du Erde spürst
denn Erde bedeutet Leben
und Leben wünsch ich dir


Ich nehme einen Tropfen silber
mit der Pipette auf
den lass ich in dich fliessen
wo er willkommen ist
um dich zu überziehen
mit hellem Mondenlicht


Ich nehme alle Tropfen
mit der Pipette auf
die mischen wir gemeinsam
zu einem Regenbogen
bis hin zum Sternenlauf


ein Bild

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=